Monate: April 2017

Must-See-Horrorfilm 2017: Review zu GET OUT

Endlich hat das Warten ein Ende, der bereits viel gelobte GET OUT läuft auch bei uns (deutscher Kinostart 4. Mai 2017) und um es vorweg zu nehmen: Meine Erwartungen an diesen Horrorfilm, der das brandaktuelle Thema von Weiß gegen Schwarz aufgreift, wurden tatsächlich noch übertroffen. Also unbedingt anschauen! Noch nicht ganz überzeugt? Dann gebe ich Dir noch ein paar gute Gründe, um GET OUT zu schauen. Lies weiter! Darum geht’s in GET OUT Die News aus den USA drehen sich immer wieder um das Thema Hautfarbe und Konflikte zwischen Schwarz und Weiß. Kein Wunder, dass der 26-jährige Fotograf Chris (Daniel Kaluuya) seine weiße Freundin Rose (Allison Williams) fragt, ob ihre Eltern überhaupt wissen, dass er schwarz ist. Mit gemischten Gefühlen fährt er mit ihr zum ersten Kennenlern-Treffen zu dem großen, abgelegenen Haus im Nirgendwo. Schnell ist klar: Dieser Trip wird für Chris sogar noch schlimmer, als befürchtet. Für Vater Dean (Bradley Whitford), Mutter Missy (Catherine Keener) und Bruder Jeremy (Caleb Landry Jones) ist die Hautfarbe ein wichtiges, quasi das einzige Thema. Mit intellektuell-überheblichem Gerede erklären …

Top 10 Audio-Horror: Klassische Grusel- und Geistergeschichten zum Hören

Stop, wait and listen: Grauen für die Ohren geht besonders unter die Haut – deshalb habe ich für Dich zehn meiner liebsten Grusel- und Geistergeschichten herausgesucht, die es natürlich auch zu hören gibt. Seitdem sich der Creepypasta-Trend größter Beliebtheit erfreut, gibt es neben den professionell erstellten Horror-Hörspielen und -Hörbüchern ebenso gute Vertonung klassischer Geschichten von Privatpersonen. Hier habe ich Dir eine gute Mischung zusammengesucht aus englischen, amerikanischen (im Original) und zwei deutschen Horrorstorys – alle über YouTube hörbar. 1. The Monkey’s Paw (1902) von William Wymark Jacobs „The Monkey’s Paw“ („Die Affenpfote“) ist bei weitem meine Lieblings-Gruselgeschichte: Eine mumifizierte Affenpfote erfüllt seinem Besitzer drei Wünsche, doch nicht immer auf angenehmen Wegen. Als Kolonialoffizier Sergeant Major Morris der Familie White dieses kuriose Stück übergibt, müssen die Whites erfahren, auf welche schreckliche Weise so mancher Wunsch erfüllt wird. Eine ganz klassisch gestrickte Geschichte, die Horror entstehen lässt, ohne derbe Details – hauptsächlich durch die Imagination des Hörers/Lesers. 2. The Tell-Tale Heart (1843) von Edgar Allan Poe Es ist schwer, nur eine einzige Geschichte aus dem Werk des …

Neu auf DVD: Rezension zu SHUT IN

SHUT IN gibt’s ab dem 21. April 2017 auf DVD und Blu-ray – ein gutes Beispiel für einen Thriller, der von seinen genialen Hauptdarstellern getragen wird. Als Fan von Naomi Watts und Charlie Heaton solltest Du SHUT IN unbedingt gesehen haben, alle anderen könnten vielleicht etwas enttäuscht sein. Woran es liegt? Lies weiter, ich erklär’s Dir. Die Story von SHUT IN SHUT IN beginnt mit der Katastrophe: Kinder- und Jugend-Psychologin Mary und ihr Mann wollen ihren aufsässigen Teenie-Jungen Stephen in ein Internat schicken. Auf der Autofahrt streiten sich Vater und Sohn und verursachen einen Unfall, bei dem Marys Mann stirbt und Stephen schwer verletzt wird. Sechs Monate später hat sich Mary in ihrem eingeschneiten Haus eingeigelt, pflegt den gelähmten Stiefsohn und empfängt ihre kleinen Patienten in der angrenzenden Praxis. Der Junge Tom hat es ihr besonders angetan. Nachdem er überraschend in ihrem Haus auftaucht, verschwindet das Kind ebenso plötzlich wieder – und wird daraufhin vermisst. Alpträume und seltsame Ereignisse lassen Mary an ihrem Verstand zweifeln. Hier kannst Du Dir den Trailer zu SHUT IN ansehen: …

Weekend of Hell Warm up 2017: Fazit meiner ersten Horror-Convention

Das Weekend of Hell in der Turbinenhalle Oberhausen nennt sich selbst „Europe’s hottest Horror Festival“ – wenn das nicht ein guter Grund ist, um dort herauszufinden, was es auf Horror-Conventions so zu erleben gibt. So viel vorne weg: Am 8. April 2017 war ich wahrscheinlich eine der wenigen, die kein Problem damit hatte, dass nicht ganz so viel los war. Weekend of Hell 2017: Star-Watch vom 8. bis 9. April 2017 Großer Aufreger wenige Tage vorher: Der angekündigte Top-Star Linda Blair (EXORCIST) sagt ab. Auch für mich eine ziemliche Enttäuschung, zumal ebenfalls Tyler Labine (TUCKER AND DALE VS EVIL) seinen Auftritt gecancelt hat – dazu noch ein paar andere, die mich weniger geschmerzt haben. Für mich war das Line-up trotzdem noch ganz beachtlich: John Altamura (TOXIC AVENGER), Brian Thompson (X-FILES), John Kassir (TALES FROM THE CRYPT), Laurence R. Harvey (THE HUMAN CENTEPEDE 2-3), C.J. Graham (FRIDAY THE 13TH – JASON LIVES!), Erika Ervin (AMERICAN HORROR STORY: FREAK SHOW) und einigen mehr. Für mich sind die Stars allerdings nicht das Hauptargument, um eine solche Veranstaltung zu …

Buch-Rezension: „Purged“ von Peter Laws

Ein Killer tauft und tötet seine Opfer in „Purged“ – dem ersten Teil einer neuen, düsteren Krimi-Reihe von Peter Laws. Horror- und Crime-Fans, die schwarzen, britischen Humor lieben, werden sich in der Geschichte um Hauptfigur Matt Hunter schnell zuhause fühlen. Mit ein paar kleinen Abzügen kann ich das Buch, das im Februar 2017 auf Englisch erschienen ist, wirklich empfehlen – gleich mehr zur Story. Was passiert in „Purged“? Matthew Hunter lehrt als Professor über das soziologische Phänomen der Religionen. Seinen eigenen Glauben und die Position als Pastor hat er nach einem schweren Schicksalsschlag aufgegeben. Aufgrund seiner Erfahrungen und seines scharfen Verstandes wird er von der Polizei als Berater zur Auflösung religiös motivierter Taten hinzugezogen. Doch in die Geschehnisse dieses Buches zieht ihn ein potentieller Auftrag für seine Frau Wren hinein. Als Architektin soll sie Vorschläge für die Sanierung einer Kirche in Oxfordshire erarbeiten. Matt verbringt dort eine Woche mit Wren, Tochter und Stieftochter. Zwei Vermisstenfälle trüben allerdings schnell die ländliche Idylle. Könnte einer oder sogar mehrere Mitglieder der ultra-christlichen Gemeinde hinter den Verbrechen stecken? Welche …